Geheimnis gelüftet: YouTube-Star „Psy“ als Kunstfigur Kim Jong-uns geoutet

Nordkoreas Staatsoberhaupt, Kim Jong-un, ließ anlässlich der unglaublichen zweiten Click-Milliarde des YouTube-Hits „Gangnam Style“ über die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA verkünden, dass er seit Jahren begeisterter und aktiver Pop-Musiker sei und höchstpersönlich hinter der Kunstfigur „Psy“ stecke.

Das nordkoreanische Staats-TV zeigt Bilder, die belegen sollen, dass Kim Jong-un und Psy ein und die selbe Person seien

Das nordkoreanische Staats-TV zeigt Bilder, die belegen sollen, dass Kim Jong-un und Psy ein und die selbe Person seien

PJÖNGJANG (npa) – Kim Jong-un (29 oder 30, das weiß niemand so genau) ist nicht nur erster Vorsitzender der Nationalen Verteidigungskommission, Oberkommandierender der Koreanischen Volksarmee und erster Sekretär der Partei der Arbeit Koreas sowie „Oberster Führer“ der Demokratischen Volksrepublik Korea, sondern darüber hinaus auch noch ein versierter Musiker und Verkleidungskünstler, wie heute die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA feierlich verkündete.

Erzfeind Südkorea habe demnach zwar jahrelang mit Unterstützung von Google und den USA die Falschmeldung am Leben erhalten, „Psy“, der Künstler hinter dem sensationell erfolgreichen Überraschungs-Hit „Gangnam Style„, sei ein junger Mann namens Park Jae-sang und Südkoreanischer Staatsbürger, aber damit sei „jetzt endgültig Schluss“. Die medienwirksame Zwei-Milliarden-Marke an Videoaufrufen wollte der talentierte Nachwuchsdiktator lediglich deshalb abwarten, um eine seinem weltweit einzigartigen Talent entsprechende und würdige Jubelmeldung präsentieren zu können.

Zur Feier seines Outings erließ Kim Jong-un eine großzügige Amnestie. Tausende Regimekritiker, Journalisten und Künstler sollen somit – vorübergehend – nicht mehr auf der Todesliste der „Obersten Volksversammlung“ stehen und einigen seiner bis dato überlebenden Familienmitgliedern erließ er sogar deren lebenslange Haftstrafen.

Internationale Experten rätseln nun, ob die auf den ersten Blick beinahe unglaubwürdig erscheinende Meldung tatsächlich der Wahrheit entsprechen könnte. Immerhin seien Kim Jong-un und Psy niemals zum selben Zeitpunkt am selben Ort gesehen worden sein. Eine offizielle Bestätigung aus Südkorea in dieser Angelegenheit ist bislang ausständig.

Neben seiner Rolle als „Psy“ soll Kim Jong-un auch noch als „Charlie“ (der kleine Junge, der seinen vermeintlichen Bruder ständig in den Finger beißt, » Video) sowie als Kugel in Miley Cyrus‘ „Wrecking Ball“ inkognito aktiv gewesen sein.

(Bild: Martyn Williams/youtube.com)

Jetzt teilen, vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /kunden/171085_2340/neuepresse/wordpress/wp-includes/functions.php on line 3594