NeuePresse.at Blog

Barack Obama und Vladimir Putin nach der letzten gemeinsamen Partie des Brettspiels "Risiko" (unentschieden)

Putin lädt Obama von seiner Geburstagsfeier aus

Über die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti ließ der russische Präsident verkünden, dass er den US-Präsidenten Barack Obama umgehend von der Einladungsliste seiner Geburtstagsfeier austragen ließ.

Niki "The Opinion" Lauda

Lauda enttäuscht Fans

Niki Lauda antwortete heute bei einem Charity-Event in Ebreichsdorf auf die Frage einer Society Reporterin, wie er finde, dass der Winter heuer doch so kurz war, mit „Das ist mir...

Pontifex Maximus Gigantis Totalis Franziskus

Papst Franziskus: Pensionsantritt noch heuer

Beim heute zu Ende gegangenen Kardinalskonsistorium erregte Papst Franziskus mit der Ankündigung, noch heuer aus dem Pontifikat ausscheiden zu wollen, großes Aufsehen. Er plane zudem, den zuletzt von Papst Johannes...

iPhone 6 Concept (businessinsider.com)

iPhone 6 Prototyp geleakt

Erneut wurde trotz höchster Geheimhaltung ein Prototyp eines neuen iPhones gefunden. Das neue Modell, Apple-Experten zufolge voraussichtlich das Modell „iPhone 6“, dürfte alles bisher am Smartphonesektor Gesehene in den Schatten...

Nikolaus Pelinka (links), Mathias Döpfner (Mitte rechts), Andreas Unterberger (ganz rechts außen)

Axel Springer expandiert: Unterberger und Pelinka bringen „Bild“ nach Österreich

Axel Springer-Vorstand Mathias Döpfner sorgte heute für einen Knalleffekt: Er verkündete Expansionspläne mit einem Budget von 25 Millionen Euro, darunter ein nicht näher spezifiziertes Projekt in Österreich. Als Chefredakteur soll Andreas Unterberger fungieren, die PR-Agenden übernimmt Nikolaus Pelinka.

Maximilian D., Hypo-Berater

Unfassbar: Hypo-Berater erhielt für 12 Seiten nur 248.000 Euro

Berater Maximilian D. erarbeitete in monatelanger akribischer Kleinarbeit ein beinahe zwölfseitiges Dossier über Investitionsoptionen in Südostafrika und erhielt dafür ein unerhört kleines Honorar. Lediglich 248.000 Euro soll er für diese Leistung erhalten haben.

Werner Fayman

Paukenschlag: Werner Faymann zieht sich aus der Politik zurück

Bundeskanzler Werner Faymann gab heute per Facebook-Posting bekannt, dass er sich mit sofortiger Wirkung aus der Politik zurückziehen und alle seine Ämter niederlegen werde. Grund: Er möchte an der US-Eliteuni in Stanford das Studium „Master of Science in Management for Experienced Leaders“ absolvieren.


Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /kunden/171085_2340/neuepresse/wordpress/wp-includes/functions.php on line 3594