Stichwort: Werner Faymann

Werner Faymann mit Hans-Marvin, Kinder-Reporter des Magazins Apolino

Zerbricht die Koalition? Urheberrechtsstreit zwischen SPÖ und ÖVP

Eine auf den ersten Blick unverdächtig anmutende Floskel sorgt derzeit für wilde Streitigkeiten zwischen den Koalitionspartnern. Werner Faymann hat in einem Interview mit dem Apolino-Magazin gesagt: „Es gibt keine Obmanndebatte“, was umgehend die ÖVP auf den Plan rief. „Dieser Spruch gehört natürlich ausschließlich der ÖVP und sonst niemandem“, so Generalsekretär Gernot Blüml.

Werner Faymann und Michael Spindelegger beugen sich den Facebook-Protesten

Bundesregierung tritt aufgrund von Facebook-Protesten zurück

Bundeskanzler Faymann und Vizekanzler Spindelegger wandten sich heute morgen völlig überraschend an die Öffentlichkeit, um die Auflösung der Bundesregierung zu verkünden. Es gäbe so viele Protestgruppen auf Facebook, dass ein Weiterführen der eigentlich erfolgreichen Arbeit des Kabinetts bedauerlicherweise nicht mehr möglich sei, so die Begründung der Regierungsspitze.

"Grassus ex machina": Karl-Heinz Grasser für Lösung der Hypo-Causa

Grasser, Flöttl, Niedermeyer: Neue Hypo-Task Force steht bereit

Die Aufbereitung der Hypo-Causa soll endlich durch profunde Kenner des Bankwesens und der Wirtschaft vorangetrieben werden. Die neue „Hypo-Task Force“ setzt sich aus ehemaligen Top-Managern, Spitzenpolitikern und prominenten Finanz-Experten zusammen. Der Finanzminister fordert eine rasche und und endgültige Auskunft darüber, auf welche Weise die Causa Hypo optimal beendet werden kann.

Phantomzeichnung von Werner F.

Vermisstenmeldung: Wer sah Werner F.?

Im Fall des Vermissten Werner F., 54, bittet die Exekutive um aktive Mithilfe der Bevölkerung. Der Abgängige gilt als harmlos und ungefährlich. Sprechen Sie ihn aber keinesfalls mit dem Wort „Hypo“ an. Dies könnte einen neuerlichen Fluchtreflex auslösen.