Banker, Politiker & Korruption: Lego präsentiert neue Themenwelten

Noch heuer sollen bei Lego neue Themenwelten in den Handel kommen. Die Grundlagen bilden aktuelle Entwicklungen im Finanzsektor, der Politik und in Sachen Korruption. Die Linien heißen „LEGO City Bailout™“ (Banken und Finanzthemen), „LEGO City Policorruptix™“ (politische Themen) und ganz neu kommt „LEGO LSA (Lego Security Agency)™“.

Lego City Undercover: Da waren die Polizisten noch Helden

Lego City Undercover: Da waren die Polizisten noch Helden

Billund, Dänemark (np.at) – Die erfolgreichen Lego-Kollektionen rund um urbanes Leben der Serie „LEGO City™“ sind nun bereits seit mehreren Jahren international gut etabliert. Nun sei es an der Zeit, den Kindern eine etwas realistischere Sichtweise zu ermöglichen, beschreibt Lego-Marketingchefin Mareike Söderlin diesen Schritt.

Waren Räuber und Verbrecher bisher stets durch Gesichtsmasken, gestreifte Gefängniskleidung oder ähnlich charakteristische Merkmale gekennzeichnet, werden sie in den neuen Boxen nun wesentlich unauffälliger und von „den Guten“ kaum mehr unterscheidbar sein. Die Bankräuber sind nicht mehr länger die Figuren mit „bösen“ Gesichtszügen, sondern tragen Anzug, gepflegtes Haar und sind mit einem Lächeln auf dem Gesicht ausgestattet. Sämtliche Gebäude weisen künftig mindestens eine Überwachungskamera auf. Politiker-Sets enthalten mindestens eine Verbrecher- und eine Bankerfigur, meist sogar mehrere.

Mehr Realitätsnähe, weniger heile Welt

„Wir wollen den Kindern nicht mehr länger eine Welt präsentieren, die es da draußen längst nicht mehr gibt. Korruption, Lauschangriffe und völlig kaputte politische Systeme sind so feste Bestandteile des Alltagslebens geworden, dass wir die lieben Kleinen darauf hinweisen müssen, dass langsam, aber sicher Alles den Bach runtergeht und man ständig und überall Überwachung durch Geheimdienste ausgesetzt ist,“ ist auch Lego Group-CEO Chase McCain überzeugt.

Ab Herbst sollen die neuen Sets bereits im Handel erhältlich sein. Die wesentlichsten Neuerungen neben den oben genannten Veränderungen bei den Figuren:

Anstelle von Geldscheinen werden die Banker mit stilisierten Wertpapieren (Optionsscheine, Zertifikate, CDS) hantieren. Die Politikerfiguren werden mit besonders flachen Handelementen ausgestattet, um leichter in die Taschen der anderen Figuren greifen zu können. Sowohl Politiker, als auch Banker werden künftig auch gleich mit jeweils einem Paar Handschellen ausgeliefert.

Volle Kompatibilität bei Politikern, Bankern und Verbrechnern

Praktisches Detail: Die Politiker-, Banker- und Verbrecherfiguren sind bis ins kleinste Detail kompatibel. So können Köpfe, Oberkörper, Beine und Accessoires beliebig und nahtlos untereinander ausgetauscht werden, was den direkten Realitätsbezug der neuen Sets zusätzlich herausstreichen soll.

McCain ist überzeugt, mit den neuen Sets auf dem richtigen Weg zu sein: „Wir haben in den vergangenen Jahren mit einigen spannenden Ideen hantiert, aber der herrlich kompakte Themenkomplex der Korruption, Banken und Politik ist sicherlich der attraktivste, um Kindern die reale Welt auf pädagogisch behutsame Art näher zu bringen.“

(Bild: Screenshot aus „Lego City: Undercover“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.