Kategorie: Politik

"Echte Reformen, statt neuer Schulden und neuer Steuern! (sic!)"

Echte Reformen, statt neuer Schulden und neuer Steuern!

Die ÖVP setzt vehement auf „Echte Reformen, statt neuer Schulden und neuer Steuern! (sic!)“. Nach der ersten Aussendung via APA-OTS setzte ein reger, abwechslungsreicher und durchaus kontroversieller Dialog zwischen einzelnen Funktionären der Volkspartei ein.

Aktivisten begannen bereits, die ersten Kruzifixe mit teils selbst gestickten Tüchern zu verhüllen

ÖVP und FPÖ sind einig: „Wir müssen unsere Kinder vor diesen verstörenden Bildern im öffentlichen Raum schützen“

Die Volkspartie und die Freiheitlichen haben heute ein gemeinsames Projekt präsentiert, das sich dem Schutz unserer Kinder vor unsittlichen, verstörenden und sexuell aufreizenden Bildern im öffentlichen Raum schützen soll. Stein des Anstoßes ist das so genannte „Kruzifix“, also das Abbild eines „fast nackten, ausgemergelten und offensichtlich tödlich verletzten Menschen“, das nach Ansicht der Protagonisten immer noch in viel zu vielen öffentlichen Gebäuden präsent ist.

"Pro Spindelegger"-Gründer Sepp Proller mit dem noch amtierenden ÖVP-Obmann Michael Spindelegger

ÖVP-interne Gruppe „Pro Spindelegger“ gegründet

Der zuletzt tendenziell erfolgsbefreite ÖVP-Chef Michael Spindelegger sieht sich immer mehr Anfeindungen aus den eigenen Reihen ausgesetzt. Doch nicht alle Mitglieder und Funktionäre der Volkspartei sind unzufrieden. Seine Anhänger formieren sich nun im Rahmen einer Aktionsgruppe.

Flughafen Berlin - Endlich wird er fertig

3D-Druck: Berliner Flughafen BER wird doch noch fertig

Der neue Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg, der seit seinem Spatenstich im September 2006 nicht nur viele Kosten, sondern noch mehr Fragen aufwirft, wird nun doch noch termingerecht fertiggestellt. Um einen weiteren unkontrollierten Anstieg der Kosten zu vermeiden, wird auf den wesentlich kostengünstigeren 3D-Druck umgestellt. So soll der Flughafen nun im September 2014 in Betrieb gehen können und voraussichtlich etwa 146.500 Euro kosten.

Russisches Roulette - laut Umfragen sind rund 5 von 6 Personen Fans des lustigen Partyknallers

EU verschärft Sanktionen gegen Russland: Russisches Roulette verboten

Die Europäische Union erhöht den Druck auf Russland angesichts der sich weiter zuspitzenden Lage in der Ukraine und verhängt weitere Sanktionen. Künftig werden in der gesamten EU das „Russische Roulette“, die beliebten „Russischen Luster“ sowie „Russische Lösungen“ (so genannte „Provisorien“) verboten. Auch bei Luxusartikeln sollen Verschärfungen kommen.

Martin Schulz (S&D) wirbt für seine Wahlrechtsreform

EU-Wahlrecht wird reformiert: Künftig Televoting nach Vorbild des ESC

Die immer schneller sinkende Wahlbeteiligung bei europaweiten Urnengängen erfordere drastische Maßnahmen, sind sich alle im Europäischen Parlament vertretenen Parteien einig. Ein Vorschlag zur Wahlreform sieht vor, auf ein Votingsystem nach Vorbild des Eurovision Song Contest umzusteigen.